Nur einzigartige Produktbeschreibungen bringen Dir optimale Platzierungen in den Suchmaschinen

Existieren in Deinem Online-Shop keine Produktbeschreibungen und somit kein Content, haben Suchmaschinen wie Google nur wenige Anhaltspunkte, um den Inhalt Deiner Seiten einzuordnen und so potentielle Kunden über die Suchergebnisse auf Deine Website zu leiten. Wenn Du als Shopbetreiber also ein gutes Ranking erzielen und damit Deinen Umsatz steigern möchtest, kommst Du am Erstellen einzigartiger Produktbeschreibungen für das Marketing nicht vorbei.

Eine gute Produktbeschreibung erhöht die Relevanz Deiner Seite und führt damit zu mehr Traffic – das gilt nicht nur für Anfragen über Suchmaschinen, sondern auch für den Verkauf über Amazon. Darüber hinaus ist eine informative Produktbeschreibung wichtig, um bei Googles eigenem Shopping-Programm “Google Shopping” gelistet zu werden. Beschreibe Deine offerierten Artikel daher so authentisch und detailliert wie möglich. Denn nur mit gut verständlichen Produkttexten rückt das Produkt in den Fokus der Kunden und erhöht somit den Umsatz.


So erstellst Du gute Produktbeschreibungen für Deinen Webshop

Gute Produktbeschreibungen machen sich aus mehreren Gründen bezahlt:

  1. Sie generieren Traffic
  2. Sie steigern die Conversion Rate
  3. Sie reduzieren die Retourenquote

Einzigartige Produktbeschreibungen stellen sicher, dass die Webcrawler der Suchmaschinen Deine Produktseiten korrekt indexieren und somit potentielle Kunden Deinen Online-Shop überhaupt finden. So wird mit gutem Produkt Content kostenloser Traffic generiert – im Gegensatz dazu ist bei Google-Ads für jeden erfolgten Klick eine bestimmte Summe fällig. Ein zweiter positiver Effekt für das Marketing ist, dass Kunden mit geschickten Verkaufsargumenten in der Beschreibung zum Kauf bewegt werden können, was wiederum die Conversion Rate steigert.

Dem Interessenten müssen die wichtigsten Produkteigenschaften durch die Beschreibung verständlich vermittelt werden und es sollten keine Fragen zum Produkt offen bleiben – ansonsten besteht die Gefahr, dass dieser den Shop wieder verlässt und sich woanders über den Artikel informiert und auch dort kauft. Daher sollte die Beschreibung sehr detailliert erfolgen – ohne jedoch den Text mit zu viel unwichtigem Inhalt aufzublähen. Zudem sollte die Beschreibung auch auf mobilen Geräten noch gut lesbar sein.

Eine gute Produktbeschreibung animiert den Kunden, den Artikel zu kaufen – wer allerdings in der Beschreibung zu viel verspricht, muss später mit teuren Retouren rechnen. Daher lautet der Leitsatz für eine ideale Produktbeschreibung: Zum Kauf animieren, aber keine leeren Versprechungen machen. Ein guter Marketing Texter erfüllt diese Voraussetzungen problemlos und schreibt authentische Beschreibungen, die auch dem tatsächlichen Angebot entsprechen.

Nachfolgend geben wir Dir neun praktische Tipps an die Hand, mit denen Du die perfekte Produktbeschreibung hinbekommst:

  • arrow

    TIPP 1: WÄHLE ZIELGRUPPENGERECHTE FORMULIERUNGEN

    Wer ist die Zielgruppe Deines Produkts und welcher Szenen- oder Fachjargon ist geeignet, um die potenziellen Käufer richtig anzusprechen und über die jeweiligen Vorzüge und Eigenschaften des Produkts zu informieren? Bei besonders erklärungsbedürftigen Produkten benötigt der Content eine stärkere Detailtiefe und einen höheren Textumfang, als das bei alltäglichen Artikeln der Fall ist.

  • arrow

    TIPP 2: OPTIMIERE DEINE TEXTE FÜR SUCHMASCHINEN

    Damit Dein Produkt potenziellen Käufern in den SERPs angezeigt wird, solltest Du recherchieren, nach welchen Begriffen Deine Zielgruppe sucht und diese dann als Keywords in die Produktbeschreibungen einfließen lassen. Wichtig ist auch eine entsprechende Platzierung im Title-Tag und der Meta-Description. Eine konsequente Umsetzung zahlt sich später mit entsprechendem Suchmaschinen-Traffic aus. Die Sichtbarkeit im Web ist entscheidend über Erfolg oder Misserfolg Deines Webshops. Die Artikelbeschreibung ist dabei nur ein kleiner Bereich, welcher in Kombination mit vielen anderen SEO-Aspekten zum Erfolg verhilft.

  • arrow

    TIPP 3: SORGE DURCH MEHRWERT FÜR BEGEISTERUNG

    Ein ansprechender, informativer Text ist sowohl für Deine Suchmaschinenplatzierungen wichtig als auch für die Verweildauer Deiner Besucher. Sogenannter Unique Content erfüllt nicht nur das reine Informationsbedürfnis der User, sondern liefert auch einen entsprechenden Unterhaltungswert. Hierfür eignen sich beispielsweise auch authentische Erfahrungsberichte, in denen Kunden ihre Erfahrungen mit dem Produkt schildern. Besonders wenn diese mit einem Video oder mit ansprechendem Fotomaterial untermauert werden, kann sich das positiv auf die Produktwahrnehmung neuer potentieller Kunden auswirken.

  • arrow

    TIPP 4: BEACHTE GESETZLICHE VORGABEN

    Halte Dich bei der Formulierung Deiner Produktbeschreibungen an die gesetzlichen Vorgaben. Dazu zählen vor allem urheberrechtliche Bestimmungen, die ein Kopieren des Contents von Wettbewerbern untersagen. Das Verfassen von unwahren Produktbeschreibungen oder die Nennung von Wirkungen im Bereich der Kosmetik und Gesundheit, welche beim Leser eine falsche Erwartungshaltung aufkommen lassen, gehören ebenfalls dazu.

  • arrow

    TIPP 5: BEHALTE RECHTLICHE VORSCHRIFTEN IM AUGE

    Bereits im Vorfeld müssen Dir die rechtlichen Bedingungen bekannt sein, die für Dein offeriertes Produkt gelten. Prüfe Deine Produktbeschreibung daher entsprechend. Sobald es eine Änderung der gesetzlichen Vorschriften gibt, muss der Text entsprechend angepasst werden. Das betrifft auch Inhaltsstoffe, Bestandteile und Merkmale des Produkts.

  • arrow

    TIPP 6: INHALT UND AUFBAU DER PRODUKTBESCHREIBUNG

    Eine optimale Produktbeschreibung umfasst 200 bis 300 Wörter. Im Inhalt der Beschreibung darf der potenzielle Kunde keine Informationen vermissen – denn ansonsten sucht er in einem anderen Shop und Dein Umsatz ist gefährdet. Kurze, prägnante Teaser dienen als Einleitung der Beschreibung. Danach erfolgt im Fließtext die Erläuterung aller wesentlichen Eigenschaften des Produkts. Dazu gehören auch:

    • technische Details
    • Größenangaben
    • Beschaffenheit
    • Maße

    Das Alleinstellungsmerkmal sollte deutlich herausgearbeitet sein. Außerdem kannst Du Deinen Umsatz erhöhen, wenn Du auf ähnliche Produkte in Deinem Shop hinweist. Das ist Dir sicherlich am Beispiel der Verkaufsplattform Amazon bekannt, die eine Auflistung von Produkten anbietet, für die sich Kunden interessierten, die das angebotene Produkt bereits gekauft haben. Damit alle Detailinformationen auf einen Blick zu erfassen sind, solltest Du für Deine Texte Bullet Points, Aufzählungen und klar abgegrenzte Textblöcke verwenden. Zu viele dieser Elemente sorgen allerdings für Verwirrung beim Kunden, denn der Fokus muss immer beim Produkt bleiben. Vermeide es also, Deine Beschreibungen zu überfüllen, denn dies überfordert den Leser und behindert den Kauf.

  • arrow

    TIPP 7: SELBER TEXTEN ODER KAUFEN?

    Wenn Du die Produktbeschreibungen für Deinen Shop selbst erstellen möchtest, musst Du fit in Grammatik und Rechtschreibung sein und Deine Leser mit den Texten fesseln und einfangen können. Wer dies nicht kann, ist mit einem professionellen Texter gut beraten.

  • arrow

    TIPP 8: SCHAFFE DURCH RATGEBERTEXTE MEHRWERT FÜR LESER

    Kritische Leser haben oftmals einen erhöhten Bedarf an Informationen, die sie im Idealfall auf Deinen Shop-Seiten finden. Wenn Du hier zu wenig Lesestoff zur Verfügung stellst, läufst Du Gefahr, dass diese potentiellen Kunden woanders suchen und dann auch dort kaufen. Das vermeidest Du, wenn Du dem Kunden einen guten Produktratgeber zur Seite stellst – oder ein entsprechendes Lexikon.

  • arrow

    TIPP 9: VERWENDE FOTOS FÜR PRODUKTBESCHREIBUNGEN

    Es ist erwiesen, dass Menschen visuell kaufen. Daher unterstützen aussagekräftige Produktfotos aus unterschiedlichen Perspektiven den Kauf. Dies wird bereits von vielen Online Shops umgesetzt, daher sollte sich Dein Shop hier nicht negativ abheben.

So optimierst Du Dein Angebot auf Amazon

Auch für den Verkauf von Produkten über Amazon ist eine gute Produktbeschreibung essenziell. Dazu gehört – neben ansprechenden Fotos – auch eine klare Struktur, die dabei hilft, die wichtigen Informationen schnell zu erfassen. Amazon bietet seinen Partner Shops verschiedene Vertragsmodelle und unterschiedliche Arten der Gestaltung der Seiten an. Wer nicht nur einfachen Fließtext ohne Fotos verwenden möchte, kann aus folgenden Modellen wählen:

  • A+ Content: Formatierung von Überschriften, Einbindung von Aufzählungen und Fotos. Codierung in Extensible Markup Language (XML).
  • Amazon ProPage: Ähnlich wie A+ Content, aber bessere Listung in den Suchergebnissen und dadurch mehr Seitenaufrufe.
  • Amazon Markenshops: Bekannte Marken verfügen bei Amazon über einen eigenen Produktbereich. Die Markenshops erhalten eine eigene Navigation und dürfen auch animierte Bestell-Listen und animierte Slider einbinden oder Marketing Videos nutzen. Zudem können sie auf gefilterte Ergebnisse oder ausgewählte Produkte verlinken.

Beim Inhalt des Textes gilt für Amazon Shops dasselbe wie für klassische Webshops – auch hier ist die Beschreibung der Produkte elementar, um von potenziellen Käufern gefunden zu werden. Dabei hat Amazon allerdings für gewerbliche Verkäufer den Vorteil, dass die Artikelbeschreibungen meistens bereits vorhanden sind.

Über einen EAN-Code oder über die interne Amazon Standard Identification Number (ASIN) erfolgt die Zuordnung. Sie entspricht der ISB-Nummer bei Büchern. Wenn Du nun als Amazon Händler eine neue Artikelbeschreibung erstellst oder eigene Marketing Fotos einfügst, überträgst Du die Rechte für beides an Amazon.

Doch wer genau dazu berechtigt ist, Artikelbeschreibungen für Amazon selbstständig zu ändern, bleibt ein großes Geheimnis. Denn diese Berechtigung ergibt sich aus der sogenannten ASIN-Autorität, welche von Amazon automatisch festgelegt wird und auf unterschiedlichen Parametern basiert, darunter den Bewertungen des Verkäufers und der erzielten Verkaufsrate. Die Platzierung auf der ASIN-Liste wird laufend neu berechnet und kann sich somit jederzeit ändern. Wer früher Artikelbeschreibungen selbstständig ändern durfte, darf das dann unter Umständen plötzlich nicht mehr. Trotzdem sollen die Standard Beschreibungen, wenn möglich, immer verbessert werden. Denn ein Produkt, das schöner und detaillierter vorgestellt wird, verkauft sich auch bei Amazon besser.

  • arrow

    TIPP 1: ÄNDERE PRODUKTBESCHREIBUNGEN

    Wie soeben erläutert, hat Amazon für die Darstellung der Produkte ein einfaches Konzept gewählt: Bieten mehrere Verkäufer das gleiche Produkt an, wählt der Konzern die besten Beschreibungen und Darstellungen aus und entwickelt daraus eine eigene Standard Beschreibung.

    Diese besteht im Wesentlichen aus:

    • Produkttitel
    • Fotos
    • Produktmerkmalen
    • Produktkategorie
    • Produktbeschreibung

    Eine besondere Bedeutung kommt hierbei dem Produkttitel zu, denn dieser entscheidet, ob das Produkt vom Kunden angeklickt wird oder nicht. Er sollte daher möglichst kurz und aussagekräftig gehalten werden und trotzdem alle wesentlichen Produktmerkmale enthalten.

    Danach bietet Amazon die Möglichkeit, fünf Merkmale als Bullet Points zu hinterlegen. Auch hier kommt es darauf an, in nur wenigen Stichwörtern eine konkrete und prägnante Beschreibung zu formulieren. In der eigentlichen Produktbeschreibung sollten die Produktvorteile und Kaufargumente in Form von Fließtext vermittelt werden.

  • arrow

    TIPP 2: VERBESSERE ANGEBOTSDATEN

    Amazon ist sehr daran interessiert, dass Du als Verkäufer erfolgreich bist – daher bietet die Plattform auch vielfältige Unterstützung. Unter anderem findest Du in Deinem Verkäufer Profil den Punkt „Lagerbestand verwalten“ und darunter den Menüpunkt „Angebotsdaten verbessern“. Amazon liefert hier einen Bericht für Angebote mit fehlenden Informationen. So kannst Du Fehler entdecken und verbessern. Denn je vollständiger Du Dein Produkt beschreibst, desto erfolgreicher verkauft sich dieses.

  • arrow

    TIPP 3: NUTZE FORMATIERUNGEN

    In Deiner Produktbeschreibung kannst Du den Text mit einfachen HTML-Tags formatieren und auflockern. Das sorgt dafür, dass die Beschreibung nicht zu monoton wirkt und bestimmte Produktattribute hervorgehoben werden können. Folgende Tags stehen für Deine Texte zur Verfügung:

    <p></p> codiert Absätze und Zeilenumbrüche

    <b></b> markiert fett

    <u></u> unterstreicht

    <ul></ul> in Kombination mit <li></li> für die einzelnen Unterpunkte erstellt eine Aufzählung mit Bullet Points

  • arrow

    TIPP 4: VERWENDE PRODUKTBILDER

    Die Wahrnehmung der Kunden erfolgt bei Online-Käufen in der Regel visuell – da die Beschreibungen auf Amazon durch Zeichenbegrenzungen limitiert sind, solltest Du diese Chance für das Marketing unbedingt nutzen. Amazon verlangt, dass das Produkt vor einem weißen Hintergrund fotografiert ist. Wenn Du kein eigenes Fotostudio besitzt, musst Du daher unter Umständen ein Bildbearbeitungsprogramm nutzen. Auch hier gilt selbstverständlich, dass das Urheberrecht beachtet werden muss.

    Eine weitere Amazon-Regel besagt, dass mindestens ein Foto das gesamte Produkt zeigen muss und keine ablenkenden Elemente enthalten sein dürfen, wie zum Beispiel Text, der über das Bild gelegt ist. Dabei sollte der Artikel rund 85 Prozent des Bildes einnehmen und eine Bildkante muss mindestens 500 Pixel lang sein. Noch besser sind 1.000 x 1.000 Pixel, da dann die Auflösung groß genug ist, um auch in der Detailansicht ein scharfes Ergebnis zu gewährleisten.

Fazit: Versetze Dich in Deine Kunden hinein

seo produktbeschreibung

Lieblose Produktbeschreibungen oder Fotos mangelhafter Qualität erwecken beim Kunden einen schlechten Eindruck und könnten ihm vermitteln, dass er bei Dir als Verkäufer keine Priorität hat. Verschwommene Fotos könnten ebenfalls signalisieren, dass Du gleichgültig gegenüber Deinen Kunden bist und auch einen ebenso lieblosen Kundenservice anbietest. Menschen neigen dazu, sich visuell ein schnelles Urteil zu bilden. Doch solche negativen Eindrücke lassen sich einfach vermeiden, denn heute ist es selbst mit einem simplen Smartphone schon möglich, gute Produktfotos zu schießen.

Während der Produkteinstellung solltest Du dich bereits fragen, ob Du selbst den Artikel basierend auf Deiner Beschreibung und Deinen Fotos kaufen würdest. Oder fehlt vielmehr noch etwas, das einen Käufer interessieren könnte? Für wen würdest Du dich, verglichen mit Deinen Konkurrenten, entscheiden, welches Angebot kommt besser rüber? Diese Blickweise kann Dir dabei helfen, Dein Online-Angebot zu optimieren und damit Deinen Umsatz dauerhaft zu erhöhen.